Kinesiologie-Fachausbildung BDN

Die zertifzierte Fachausbildung Kinesiologie des Berufsverbandes BDN e.V. nach den Ausbildungskriterien des IKC (International Kinesiology College) richtet sich an HeilpraktikerInnen, die sich auf die Anwendung von unterstützenden und stärkenden Techniken fokussieren – diese finden Anwendung bei Problemen des Denkens, der Konzentration, Lernen, Gehirnintegration, Unterstützen des Selbstvertrauens, Verstimmungen, emotionalen Problemen, wie z.B. Ängsten oder Konflikten, Schmerzbeschwerden, Schlafstörungen, Verspannungen, chronischen Erkrankungen, Suchttherapien, Unverträglichkeiten und Allergien sowie sog. psychosomatischen Krankheiten. Kinesiologische Anwendungen wirken sich positiv aus auf das Leistungsvermögen, Zielbewusstsein, Entspannungsfähigkeit und Entlastung von Stress, Verbesserung des Wohlbefindens, Heilung und Gesundung.
Beurkundung: jeweils nach Absolvierung der Module durch den Berufsverband Deutsche Naturheilkunde e.V.

Die Fachausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab, die aus einer vollständigen Sitzung mit einem Klienten, aus einer schriftlichen Prüfung und einer Supervisionssitzung besteht.
Zusätzlich ist der Nachweis von Anatomie- und Physiologie-Kenntnissen im Rahmen von 120-150 Stunden nachzuweisen sowie 10 Fallbeschreibungen und ein Kurz-Bericht über den eigenen Prozess einzureichen.